Transparenz

Mit unserer SCHÖKI-Transparenz gehen wir allen Rohstoffen auf die Spur und zeigen dir ihren Weg vom Feld bis hin zur fertigen SCHÖKI.

Klicke auf deine SCHÖKI und erfahre, woher die Rohstoffe kommen.

SCHÖKI - 60% Kakao

Dunkle Schweizer Bio Edelschokolade

Produktion: Dezember 2018

Kakaomasse

Unsere Bio zertifizierte Kakaomasse wird aus ugandischen Kakaobohnen hergestellt.

Handelskette
  • Anbau

    Kleinbauern Uganda

  • Handel

    Gourmet Gardens Uganda/Deutschland

  • Produktion

    Max Felchlin AG Schweiz

Mehr Infos zur Handelskette.

Die Kakaobauern hegen und pflegen ihre Kakaobäume. Wenn die Kakaoschoten reif sind, werden sie geerntet und aufgeschlagen. Die Bauern lösen die frischen Kakaobohnen heraus und verkaufen sie an unseren Handelspartner Gourmet Gardens.

Gourmet Gardens fermentiert die Kakaobohnen für sechs Tage und lässt sie anschliessend während 10 Tagen unter der ugandischen Sonne trocknen. Die getrockneten Kakaobohnen werden in Säcke verpackt und treten im Container ihre lange Reise an. Von Uganda werden die Kakaobohnen mit dem LKW nach Mombasa (Kenia) transportiert und gelangen dann mit dem Frachtschiff nach Deutschland. In Deutschland kommt der Kakao in ein Zwischenlager.

Bei einer SCHÖKI-Produktion werden die Kakaobohnen vom Lager in Deutschland zur Firma Max Felchlin AG transportiert. Dort werden die Bohnen geröstet und zerkleinert bevor sie zur SCHÖKI-Kakaomasse zermahlen werden.

Rohrohrzucker

Unser Bio zertifizierter Rohrzucker kommt aus Paraguay.

Handelskette
  • Anbau

    Kleinbauern / Kooperative ASOCACE Paraguay

  • Verarbeitung

    La Felsina Guarambare, Paraguay

  • Handel

    Pronatec Schweiz

  • Produktion

    Max Felchlin AG Schweiz

Mehr Infos zur Handelskette.

Der Rohrzucker wird von Kleinbauern der Bauernorganisation ASOCACE angebaut. Die reifen Zuckerrohrhalme werden geerntet und zur Zuckerfabrik La Felsina in Guarambare, Paraguay transportiert. Dort wird der Zuckersaft extrahiert und eingedickt bis daraus ein hochwertiger Bio Rohrohrzucker wird. Der Rohrohrzucker wird in Säcke abgefüllt und geht im Container auf die lange Reise von Paraguay in die Schweiz. Dort nimmt ihn unser Handelspartner Pronatec an Lager und beliefert unseren Schokoladenpartner Max Felchlin AG.

Kakaobutter

Unsere Bio zertifizierte Kakaobutter wird aus Kakaobohnen aus der Dominikanischen Republik hergestellt.

Handelskette
  • Anbau

    Kleinbauern Dominikanische Republik

  • Handel

    Cargill Noch keine genaueren Informationen vorhanden.

  • Produktion

    Max Felchlin AG Schweiz

Mehr Infos zur Handelskette.

Unsere Bio zertifizierten Kakaobohnen für die Kakaobutter kommen mehrheitlich aus der Dominikanischen Republik. Die Max Felchlin AG bezieht ihre Bio-Kakaobutter bei Cargill. Wir haben bei Cargill nachgefragt und sie gebeten uns den genauen Ursprung ihrer Bio-Kakaobutter zu nennen. Leider haben wir noch keine genauen Angaben zur Herkunft erhalten.

Unser Weg zur 100%igen Transparenz

Doch unsere SCHÖKI-Transparenz soll noch viel weiter gehen. Unser Ziel ist es, eine eigenständige «Zertifizierung» mittels Blockchain-Technologie einzuführen.

Die SCHÖKI-Standards (Fairtrade2.0 und Bio+) werden in den Anbauländern geschult, umgesetzt und kontrolliert. Die Produktions- und Kontrolldaten werden digital erfasst und in der Blockchain vor nachträglicher Manipulation geschützt. Bei jeder Übergabe der Rohstoffe entlang der Wertschöpfungskette wird Menge und Preis in der Blockchain festgehalten. So wissen wir, aber auch alle anderen, wieviel Geld der Bauer für seine Ware bekommen hat und können ihm die Differenz zum «Living Income» Preis direkt auf sein Handy überweisen.

Bleibe dran und erfahre über unseren Blog und unseren Newsletter, wie es mit der SCHÖKI-Transparenz voran geht.