Wir lieben Schokolade

Hoi, hello & Oli Otya. Das sind wir.

Wer steckt eigentlich hinter SCHÖKI? Wir alle haben ganz unterschiedliche Hintergründe, aber eine Gemeinsamkeit treibt uns an. Wir alle wollen Schokolade neu denken und der Schokoladenindustrie beweisen, dass Schokolade richtig lecker, unglaublich ansehnlich, echt nachhaltig und wirklich fair hergestellt werden kann.

Florian

Head of Idea

Als studierter Agronom und Querdenker hatte Flo schon so manche Idee. Auch die SCHÖKI-Idee geisterte lang in seinem Kopf. Während seiner Masterarbeit stiess er das erste Mal auf die Ungerechtigkeit in der Welt des Kakaos. Als er für ein Projekt in Uganda dann Kakaobauern kennenlernte machte er Nägel mit Köpfen. Seither versucht er mit einer grossen Portion Humor Schokolade wirklich fair zu machen.

«Lasst uns gemeinsam Schokolade wirklich fair machen.»

Oliver

Head of Weichware

Olli lebte lange in Uganda und hegte den Traum einer eigenen Kakaoplantage. Als er von der SCHÖKI-Idee Wind bekam, war er sofort dabei. Mit seiner Erfahrung in der Programmentwicklung und Programmierung kümmert er sich vor allem um die Umsetzung der SCHÖKI-Transparenz. Zudem koordiniert er von Leipzig aus den Aufbau von SCHÖKI Deutschland. Damit auch ganz Deutschland lecker SCHÖKI essen kann.

«Kiek ma, dit is SCHÖKI. Rischtisch knorke.»

Beka

Mr. Chocolate Uganda

Beka ist vor Ort in Uganda unser Kontaktmann zu unseren Kakaobauern und Kakaobäuerinnen. Auch Beka baut Kakao an und war gleich von der SCHÖKI Idee begeistert. Er versteht die Bedürfnisse der Bauern vielleicht wie kein anderer und gibt uns ungefiltert Feedback. Zusätzlich organisiert er mit seinen Kontakten den reibungslosen Ablauf unserer Aktivitäten. Danke Beka!

«Ehh? Oseera nnyo!»

Sira

Hauptverantwortung Backwaren und Erzählen mit Bildern

Sira schaut, dass du deine gekauften SCHÖKIs auch schön bezahlst und wir unsere Lieferanten. Sira hat einst eine Schnupperlehre als Konditorin absolviert, aus dem Job wurde eine Leidenschaft. Nun zaubert sie aus unseren SCHÖKIs leckere Rezepte und postet im Blog und füttert unsere Social-Media Accounts.

«Backen geht auch ohne SCHÖKI, mit wird’s dann halt einfach leckerer»

Fabiola

Brand the Change

Fabiola mag Ideen die gegen den Strom fliessen. Da bei SCHÖKI die inneren Werte stimmen, ist es für sie eine Herzens-Aufgabe, dieser Marke einen Auftritt zu verleihen der auch optisch überzeugt. Fabiola unterstützt das Projekt wo immer eine grafische Hand oder ein kreativer Input gebraucht wird.

«Gutes Design ist nachhaltiges Design.»

Beni

Head of Illustration

Benis Illustrationsstil zaubert unseren Konsumenten schon vor dem Geschmackserlebnis ein Lächeln auf die Lippen. Er erschafft für jede SCHÖKI eine zuckersüsse Welt und verleiht der Marke ihr unverkennbares Gesicht.

«SCHÖKI soll Spass machen.»

Edith

Präsidentin ohne Allüren

Edith ging in Rente, um bei SCHÖKI einzusteigen. Das war zwar nicht ganz ihr Plan, aber genauso ist es. Edith koordiniert den Versand und erfüllt unseren Kunden ihre Wünsche. Und wenn es bei SCHÖKI einmal etwas Pause gibt, dann kümmert sie sich um den SCHÖKI-Verein. Als Präsidentin des Vereins koordieniert sie unsere ehrenamtlichen SCHÖKI-Freunde die sich für die Umsetzung der SCHÖKI Idee aktiv einsetzen.

«Mit SCHÖKI wird's nie langweilig und wenn es zu stressig wird hilft ein Reiali SCHÖKI.»

Clemens

Dok-da Clemens

Mit seinem Team in Uganda verarbeitet Clemens die frischen Kakaobohnen der Bauern in fertigen Kakao. Hierzu werden sie 6 Tage fermentiert und dann an der Luft getrocknet bis sie knackig sind. Clemens und sein Team kümmern sich auch um die Bio-Zertifizierung und unterstützen die Umsetzung der SCHÖKI Idee. Die Bauern nennen den promovierten Förster "Dok-da": der, der sich bestens mit dem nachhaltigen Anbau von Kakao auskennt.

«Diese SCHÖKI ist ein Vergnügen, das nicht auf dem Rücken einer armen Sau ausgetragen wird!»